Liebes Kinderwunschpaar,
ungewollte Kinderlosigkeit ist oft mit vielen Fragen und Ängsten verbunden. Glücklicherweise ist heute in den meisten Fällen eine wirksame Kinderwunsch- / IVF-Behandlung möglich. In unserem Kinderwunsch- und Frauen-Hormon Centrum, im Großraum Nürnberg-Erlangen, erwarten Sie kompetente und verständnisvolle Ärzte und Mitarbeiter. Gemeinsam mit Ihnen planen wir den für Sie sinnvollsten Weg zur Realisierung Ihres Kinderwunsches.

Unser Kinderwunsch-Team freut sich auf Ihren Besuch!
 
Unser Kinderwunsch-Team
Hier finden Sie Informationen zu den behandelnden Ärzten und unserem Praxisteam, die Sie auf Ihrem Weg zur Realisierung Ihres Kinderwunsches begleiten...
Unsere Räumlichkeiten
Machen Sie sich einen Eindruck von unseren Behandlungs-räumen, dem Wartebereich oder unserem IVF-Labor. Es erwarten Sie moderne und helle Räumlichkeiten...
Aktuelles
Hier erfahren Sie mehr über die verblüffenden Ergebnisse der Kinderwunschbehandlung und andere Neuigkeiten aus unserem Hause...
»
»
»
»
»
 
 
      Kinderwunsch
In Deutschland bleiben ca. 10% der Ehen ungewollt kinderlos. Etwa 800.000 Paare suchen jährlich Rat bei Gynäkologen, Urologen oder Hausärzten. Etwa 3% aller in Deutschland geborenen Kinder kommen nach einer Kinderwunsch-Therapie zur Welt. Etwa eine von vier Frauen, die in ihrer fruchtbaren Zeit ungeschützten Ge-schlechtsverkehr hat, wird sofort schwanger. Kommt es nach ein bis zwei Jahren trotz regelmäßigem uneschützten Geschlechtsverkehres nicht zum Eintritt einer Schwangerschaft, spricht man von unerfülltem Kinderwunsch bzw. ungewollter Kinderlosigkeit. Nach etwa vier Jahren ungewollter Kinderlosigkeit sinken die Chancen für den Eintritt einer spontanen Schwangerschaft rapide: Nur noch knapp 5% aller Paare bekommen ohne medizinische Hilfe ein Kind. Mit Hilfe der Reproduktionsmedizin kann aber in bis zu 70% der Fälle geholfen werden.

mehr »

 
 
    Psychologische Mitbetreuung bei unerfülltem Kinderwunsch
Paarberatung bei unerfülltem Kinderwunsch: Ungewollt kinderlos zu sein, erleben viele Paare als enorme seelische Belastung. Deshalb bieten wir, für Kinderwunschpaare aus dem Großraum Nürnberg/Ansbach, eine psychosoziale Beratung in unserem Kinderwunschcentrum an, die unabhängig von einer medizinischen Behandlung wahrgenommen werden kann. In Gesprächen können Paare Wege finden, mit den vielfältigen Belastungen der ungewollten Kinderlosigkeit umzugehen und sie dadurch besser zu bewältigen. Die Beratung kann u.a helfen, die aktuelle Kinderlosigkeit besser zu bewältigen und die damit verbundenen Gefühle zu akzeptieren, ein passendes Behandlungskonzept zu finden oder sich gegen (weitere) Behandlungen zu entscheiden, Paarkonflikte zu vermindern und besser miteinander zu reden, An-spannungen loszuwerden.

mehr »

 
 
      Kinderwunsch: Behandlungsvoraussetzungen bei der Frau und beim Mann
Hier gewinnen Sie einen kleinen Einblick über die Behandlungsvorraussetzungen für eine erfolgreiche Kinderwunschtherapie. Als Frau sollten Sie in der Regel jünger sein als 40 Jahre. Ihre Kinderlosigkeit ist mit anderen Behandlungsmethoden nicht zu beheben. Ihre Gebärmutter und mindestens ein Eierstock sind funktionstüchtig, Ihr Rötelnschutz wurde nachgewiesen und Sie sind HIV-negativ.
Als Mann ist Voraussetzung Nummer 1, dass befruchtungsfähige Spermien vorhanden sind. Ist dies sicher-gestellt, hängt der weitere Weg der Behandlung von Ihrer Samenqualität ab: Bei sehr schlechter Qualität kann ICSI, die intra-zytoplasmatische Spermieninjektion, ein gangbarer Weg sein.

mehr »

 
 
    Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)
Die intracytoplasmatische Spermien-Injektion (ICSI) ist eine Maßnahme im Rahmen der IVF, die bei schlechterer Samenqualität des Mannes zur Anwendung kommt. Insofern sind alle Schritte bis zur Eizellgewinnung identisch. Die Eizellen werden unter einem Mikroskop mit einer Pipette fixiert. Dann wird jeweils ein einzelnes Spermium in eine Injektionspipette aufgezogen und in die Eizelle injiziert. ICSI, auch Mikroinjektion genannt, ahmt den natürlichen Vorgang des Eindringens eines Spermiums in die Eizelle nach. Mit Hilfe dieser Methode lassen sich etwa 50 bis 70 Prozent der gewonnenen Eizellen befruchten. Nach zwei bis sechs Tagen erfolgt der Embryo-Transfer.

mehr »

 
 
    In vitro Fertilisation (IVF)
In vitro Fertilisation (IVF) ist ein Verfahren für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch, durch die die Befruchtung von Eizellen durch Spermien außerhalb des Körpers stattfindet. Ca. 32 Stunden nach Auslösen des Eisprunges mit einer Hormonspritze (z.B. hCG) werden die Eizellen abgesaugt. Nach Spermaabgabe des Mannes und Aufbereitung des Ejakulates durch Wasch- und Zentrifugationsvorgänge werden die Eizellen und Spermien in einer Nährlösung zusammengebracht. Die Spermien dringen ohne weitere Hilfestellung in die Eizellen ein. Ca. 50 bis 70 Prozent der Eizellen lassen sich auf diese Weise befruchten. Die befruchteten Eizellen entwickeln sich durch Zellteilung zu Embryonen weiter. Zwei bis drei Tage nach der Eizellentnahme werden bis zu drei Embryonen in die Gebärmutterhöhle eingestzt.

mehr »

 
 
    Therapiechancen
Die Schwangerschafterwartung nach einer IVF- oder IVF-/ICSI-Behandlung ist etwa so hoch wie die natürliche Schwangerschaftserwartung eines gesunden Paares. Die natürliche Schwangerschaftsrate liegt bei 20 bis 25 Prozent pro Zyklus. Die Schwangerschaftsrate pro Embryotranfer beträgt 28,4 Prozent bei der IVF und 27,9 Prozent in der IVF-/ICSI - Behandlung. Nach bis zu vier Behandlungszyklen sind 65 bis 70 Prozent der Frauen schwanger.
Wesentlichen Einfluss auf die Chancen einer erfolgreichen Schwangerschaft hat das Lebensalter der Frau.

mehr »

 
 
 
 

Kinderwunsch Nürnberg / Ansbach

 | 

Kinderwunschbehandlung Nürnberg / Ansbach

 | 

IVF-Behandlung Nürnberg / Ansbach

 | 

ICSI-Behandlung Nürnberg / Ansbach

 | 

künstliche Befruchtung Nürnberg / Ansbach

 | 

Kinderlosigkeit Nürnberg / Ansbach